23. Oktober – Lebendige Böden – Gesunde Ernährung

ABGESAGT – ABGESAGT – ABGESAGT

„Lebendige Böden – gesunde Nahrung. Brauchen wir eine ökologische Revolution?“


Um einer möglichst breiten Bevölkerung wichtige Informationen zugänglich zu machen, haben sich Gesunde Gemeinden des Bezirkes Ried zur Aufgabe gemacht, bei wichtigen gesellschaftlichen Themen gemeinsam aufzutreten.

Dazu wird ein Vortragsabend mit Diskussion mit Univ.Prof. DDr. Martin Grassberger am 23.10.2020 um 19.30 Uhr in der Bauernmarkthalle Ried im Innkreis veranstaltet.


Es wird der Zusammenhang zwischen unserer konsumorientierten Lebensweise, der fortschreitenden Bodenverarmung mit Abnahme der Biodiversität und der Zunahme chronischer Krankheiten beleuchtet.
Der Humanbiologe und Arzt DDr. Martin Grassberger zeigt auf, dass ein unmittelbarer Zusammenhang zwischen der rücksichtslosen Zerstörung der Natur und den leisen Epidemien chronischer Krankheiten (Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Allergien etc.) besteht.
Die Einsichten sind ernüchternd. Grassberger präsentiert jedoch auch mögliche Auswege aus der gegenwärtigen globalen Gesundheits- und Umweltkrise.
Martin Grassberger studierte Medizin sowie Biologie in Wien und ist Facharzt für Gerichtsmedizin. Er lehrt unter anderem an der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien und an der Medizinischen Fakultät der Sigmund Freud Universität Wien in den Fachgebieten Humanbiologie, Evolutionäre Medizin, Forensische Medizin und Pathologie. Grassberger ist Autor zahlreicher Publikationen(u.a. das 2019 erschienene Buch „Das leise Sterben“, das kürzlich den Wissenschaftspreis 2020 erhielt) und betreibt in Niederösterreich einen regenerativ-ökologischen Pflanzenbau.

Was wir essen und wie wir es produzieren entscheidet über die Gesundheit der Menschen und unseren Planeten. Und wir machen dabei einen ernsthaften Fehler!“ (Tim Lang, The Eat Lancet Commission, 2019).